LearnLab Wuppertal – Unterlagen

Wir haben im Februar in Wuppertal am Medienzentrum ein „LearnLab“ eröffnet, in dem neben den klassischen digitalen Medien für Schule und Unterricht (Präsentation, Endgeräte, Administration, Infrastruktur) auch ein Schwerpunkt auf der Vorstellung von Werkzeugen für die „informatische Bildung“ liegt, die mit dem Medienkompetenz-Rahmen NRW (PDF) möglicherweise in naher Zukunft verbindlich an den Schulen vermittelt werden muss.

Ich weiß um die erheblichen Diskussionen über (Un-)Sinn dieser Entscheidung. Strichpunkt #pflichtfachinformatik. Aber: Diese inhaltliche Diskussion möchte ich an dieser Stelle im Blog zu diesem Zeitpunkt nicht führen. Dies bedeutet aber nicht, dass sie nicht wichtig ist! Im Gegenteil.

Bei der Konzeption des LearnLab habe ich die Überlegungen und Bedenken erstmal zurück gestellt – bzw. auf andere Kanäle verschoben. Beim LearnLab soll es darum gehen, Perspektiven zu öffnen und Chancen zu sehen, und nicht nur die Schwierigkeiten hervorzuheben. Wie kann man einfache Programmierung im Unterricht einsetzen? Welche Möglichkeiten und Tools gibt es, um Roboter im Unterricht einzusetzen? Welche Angebote gibt es, mit möglichst niederschwelligen Angeboten erste Erfolgserlebnisse beim „Steuern“ von „Geräten“ zu haben? Die bisherige Erfahrung zeigt, dass dies durchaus möglich ist.

Selbstredend ist all das, was hier dann „Programmierung“ ist, nicht unbedingt echte Informatik. Ja. Aber es führt Lehrende und Lernende ein ganz kleines Stück in diese Richtung. Und ich finde, dass es das dann wert war.

Soviel vorab. 

Im Folgenden möchte ich gerne auf Nachfrage von Marc Albrecht-Hermanns die Unterlagen des LearnLab bereitstellen, damit diese ggf. auch an anderen Stellen genutzt, erweitert und verbessert werden können. Ich würde mich freuen, wenn es in den Kommentaren Rückmeldungen über die weitere Nutzung gibt oder Verbesserungsvorschläge gemacht werden 🙂

Was ist im LearnLab
(Teilbereich Robotik und Programmierung)

Folgende Stationen haben wir im LearnLab aufgebaut. Jede Station ist zusätzlich mit einem iPad inkl. dazugehöriger Software und – sofern vorhanden – Swift Playground ausgestattet.

Bisher nicht im LearnLab zu finden sind zum Beispiel:

Warum? Die Geräte sind in Deutschland einfach schlecht zu beschaffen. Wir haben bei allen Tools darauf geachtet, dass sie auf den regulären Beschaffungswegen (der Stadt) zu erwerben sind. Das ist noch nicht überall der Fall. Bei einem Gerät bot uns der Hersteller dann an, ein Test-Exemplar kostenlos zur Verfügung zu stellen. Aus den USA… Bringt uns aber auch nicht weiter, wenn die Schulen es dann nicht kaufen können. Daher haben wir darauf verzichtet.

Was auch noch dazu gehört sind eine kleine Sitzecke mit Sofas, ein paar Blümchen, Schränke zur Raumtrennung und zum Verstauen etc. Das auszuführen habe ich mir jetzt aber gespart. Wen es interessiert: Kommt mal vorbei 🙂

Aufsteller der Stationen als PDF

Die editierbares Dokumente als .pages-Datei können gerne bei mir angefragt werden. Stehen unter einer CC-BY-SA Lizenz.

Infoflyer

Presse (Auswahl)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.