Kategorien
Allgemein

Message URL kopieren mit einem Shortcut

Über den Sinn, eine Message URL von einer Mail zu kopieren, um sie in anderen Programmen weiter zu verwenden und jederzeit Zugriff auf eine bestimmte Mail zu haben, hatte ich ja bereits berichtet (u.a. hier).

Auf dem Tablet oder Smartphone war das bisher immer etwas schwierig… Mit der App Dispatch war das möglich, allerdings wird die App nicht mehr weiter entwickelt (so scheint es) und außerdem können verschlüsselte Mail nicht verarbeitet werden, was hier inzwischen fast die Hälfte der Kommunikation ausmacht.

Daher muss eine andere Lösung her, die mit Boardmitteln funktioniert.

Und auf dem iPads geht das jetzt. Mit dem folgenden Workflow/Shortcut, den ich als Icon im Dock gespeichert habe, kann ich eine Mail aus der Mail.app auf das Script ziehen und bekomme einen Link auf die Mail in die Zwischenablage, schön formatiert (→ Mail), sodass ich den Verweis z.B. in Evernote direkt in eine Notiz einfügen kann.

Nach dem Einfügen habe ich in der Notiz einen direkt Link zur Mail. Egal auf welcher Plattform ich unterwegs bin (Desktop, Smartphone, Tablet).
Leider geht der Workflow in dieser Art (noch?) nicht auf dem iPhone. Oder hat jemand eine Idee, wie man das umsetzen könnte?

Den Workflow gibt es hier.

2 Antworten auf „Message URL kopieren mit einem Shortcut“

Ich weiß, du arbeitest gerne mit Boardmitteln, allerdings nutze ich seit geraumer Zeit Spark Mail (füf ios und mac vergügbar, hier kann ich sofort in den Mails die Links kopieren und verwenden. Aber spannend, wie du das mit dem Workflow gebastelt hast.

Spark ist in einigen Punkten einfach kein Tool, das ich verwenden kann/möchte…

Die Login Daten werden bei denen (wenn auch verschlüsselt) gespeichert.

Mails lassen sich freigeben, sodass jeder mit der URL eine Mail lesen kann (was auch mal versehentlich geschehen kann). Und: die Links aus der App führen immer nur in Spark zurück, und lassen sich damit nicht App unabhängig nutzen. Auf dem Mac zB führt der link ins leere, wenn dort Spark nicht installiert ist.

Und Verschlüsselung kann Spark auch nicht.

Und ein Geschäftsmodell gibt es auch nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.